Neuer iPod Touch hat bessere Kamera und stärkere CPU

+
Neuauflage: Den iPod Touch gibt es jetzt in einigen neuen Farben, mit Acht-Megapixel-Kamera und 128 Gigabyte Speicher. Foto: Apple

Der neue iPod Touch kann fast alles, was ein iPhone kann: Musik abspielen, in HD-Qualität filmen und zahlreiche iOS-Anwendungen ausführen. Doch ein Unterschied muss bleiben: Ins Mobilfunknetz kommt der Medienplayer nach wie vor nicht.

Cupertino (dpa/tmn) - Apple schickt eine Neuauflage seines Medienabspielgerätes iPod Touch in den Handel. Neu sind etwa die Acht-Megapixel-Kamera (bisher fünf Megapixel) und die A8-CPU samt dem mit Bewegungssensoren gespickten M8-Coprozessor, die auch im iPhone 6 ihren Dienst versehen.

Erstmals ist der Touch zudem mit 128 Gigabyte (GB) Speicher erhältlich. Die Größe des Retina-Displays (1136 mal 640 Pixel) belässt Apple bei vier Zoll. Weil der iPod Touch im Prinzip ein iPhone ohne Mobilfunkteil ist, hat er neben einer HD-Frontkamera auch ac-WLAN, Bluetooth 4.1 und das Betriebssystem iOS 8 an Bord.

So ist die Installation sämtlicher iOS-Anwendungen sowie -Spiele möglich, und auch der Siri-Sprachassistent wird unterstützt. Die Preise für das gut sechs Millimeter dicke und 88 Gramm schwere Gerät starten bei 229 Euro für die 16-GB-Version und enden bei 449 Euro für die 128-GB-Version.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.