Neuheiten von der CES: Tablet-PC trifft Notebook

1 von 11
Stolz präsentiert ASUS CEO Jonney Shih das neue Eee Pad Transformer.
2 von 11
Das Eee Pad Transformer.
3 von 11
Das Eee Pad Transformer.
4 von 11
Das Asus Eee Pad Slider hat eine herausschiebbare Tastatur unter dem 10-Zoll-Display.
5 von 11
Das Asus Eee Pad Slider hat eine herausschiebbare Tastatur unter dem 10-Zoll-Display.
CES
6 von 11
Der Trend zum 3D-Fernsehen soll sich auch in diesem Jahr fortsetzen. Diese Besucher testen die neuen 3D-Brillen von Panasonic.
CES
7 von 11
CES
CES
8 von 11
Intel-Manager Shmuel "Mooly" Eden präsentiert eine neue Generation seiner "Intel Core"-Mikroprozessoren ("Sandy Bridge") vorgestellt, die besonders auf die schnelle und sichere Verarbeitung von Videosignalen ausgelegt ist.
CES
9 von 11
Motorola hat den ersten Tablet-Computer mit dem neuem Android-Betriebssystem 3.0 "Honeycomb" (Honigwabe) von Google vorgestellt. Das "Xoom" von Motorola soll noch im ersten Quartal des laufenden Jahres auf den Markt kommen.

Touch-Display trifft Tastatur: Mehrere Hersteller haben den Tablet-Computer und das Notebook gekreuzt. Die Hybrid-Geräte sollen die Vorteile beider Kategorien vereinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.