Reparatur-Eingriffe

Nicht ladende Powerbank wieder flott machen

+
Wenn eine Powerbank nicht lädt, kann das an dem USB-Kabel liegen. Das sollten Nutzer berücksichtigen, bevor sie das Gerät sofort entsorgen. Foto: Armin Weigel

Technische Geräte sorgen manchmal für Probleme. Viele neigen dann dazu, sie sofort zu entsorgen. Bei mobilen Stromspeichern lohnt es sich aber, zunächst mit einigen wenigen Handgriffen zurechtzukommen.

Berlin (dpa/tmn) - Eine vermeintlich defekte, nicht ladende Powerbank sollte man nicht gleich entsorgen, sondern zuvor versuchen, sie mit einfachen Mitteln wieder flott zu machen. Ist der Ladekontakt des mobilen Stromspeichers verschmutzt, kann man die Buchse mit einer Büroklammer reinigen.

Unter Umständen ist aber auch das USB-Kabel oder das Ladenetzteil defekt, weshalb man beides versuchsweise austauschen sollte. Eine weitere Möglichkeit, die zickende Powerbank zu retten, ist ihr vollständiges Entladen. Sollte der Stromspeicher danach wieder Strom annehmen, gilt es, ihn dann erst einmal randvoll zu laden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.