Ein Kraftpaket

Nvidia bringt Grafikkarte Titan Xp für 1350 Euro

+
Nvidias Titan Xp ist das aktuelle Spitzenmodell des Herstellers. Die Grafikkarte mit 3840 Rechenkernen und 12 Gigabyte Videospeicher kommt für rund 1350 Euro in den Handel. Foto: Nvidia/dpa-tmn

Welch ein Kraftpaket: Nvidias neue Grafikkarte Titan Xp kommt mit 3840 Shader-Rechenkernen daher und ist damit schneller als ihre Vorgängerin. Für so viel Power muss man aber auch tief in die Tasche greifen.

Berlin (dpa/tmn) - Neuausgabe des Grafikkarten-Flaggschiffs Titan X: Nvidia hat die Titan Xp vorgestellt.

Die Titan Xp ist nach Herstellerangaben mit 3840 Shader-Rechenkernen und 12 Gigabyte GDDR5X-Videospeicher noch einmal rund 10 Prozent schneller als das bisher schnellste Nvidia-Modell, die Geforce GTX 1080 Ti (rund 820 Euro). Für das Leistungsplus müssen Spieler allerdings tief in die Tasche greifen. Die Titan Xp kostet rund 1350 Euro.

Sie soll laut Nvidia im Bereich Maschinenlernen zum Einsatz kommen und dort Leistung für komplexe Berechnungen bringen. Doch auch Spieler mit entsprechendem Budget und Auflösungen jenseits von 4K (3840 zu 2160 Pixel) werden angesprochen. Die maximale Auflösung liegt bei 7680 zu 4320 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde.

Das Kraftpaket benötigt zwei Steckplätze auf dem Mainboard, außerdem bis zu 250 Watt. Die Grafikkarte funktioniert mit Windows 7 und Windows 10, außerdem Linux und FreeBSDx86.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.