Zum 50. Jahrestag

Online-Ausstellung zeigt Fotos und Videos zur Mondlandung

+
Die Filmaufnahmen vom ersten Mondspaziergang im Juli 1969 dürfen auf den Ausstellungsseiten natürlich nicht fehlen. Foto: artsandculture.google.com/dpa-tmn

Zum 50. Jubiläum der Mondlandung hat Google eine eigene Ausstellung rund um das bisher größte Abenteuer der Menschheit zusammengestellt. Um die Ausstellung zu genießen, müssen Interessierte nicht mal einen Schritt vor die Tür wagen.

Berlin (dpa/tmn) - "Walking on the moon" vom heimischen Wohnzimmer aus: Google hat zum 50. Jahrestag der Apollo-11-Mission eine umfangreiche Online-Ausstellung rund um Raumfahrt, Mond und die historische Mondlandung konzipiert.

Auf den Seiten zu finden sind Fotos und Videos der NASA, die Einblicke in die Apollo-Vorbereitung geben, aber auch die erfolgreiche Mission selbst Revue passieren lassen. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Menschen hinter Apollo 11 und den bekannten Astronauten kennenzulernen - Margaret Hamilton etwa, die damals Rechner für die Mondlandemission programmiert hat.

Wer sich durch die Seiten klickt, lernt nebenbei aber auch, wie Astronauten in ihre Raumanzüge schlüpfen, welche Snacks sie ins All mitnehmen oder wie sie nach einer Landung im Meer angreifende Haie vertreiben. Über solche Trivia hinaus kann man auch etwas über die aktuelle Weltraumforschung und die Mondfaszination in der Geschichte der Menschheit lernen - bis hin zu seiner popkulturellen Bedeutung.

Die Mission Apollo 11 führte am 20. Juli 1969 zur ersten Landung von Menschen auf dem Mond. Den US-Amerikanern Neil Armstrong und Edwin "Buzz" Aldrin, die die Besatzung der Mondlandefähre waren, folgten bis zur Mission Apollo 17 im Jahr 1972 noch zehn weitere Astronauten.

Online-Ausstellungen zur Mondlandung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.