Das kann eine Webseite zeigen

Onlinedienste mit Zweifaktor-Authentifizierung

+
Welche Onlinedienste schützen den Zugang mit einem zweiten Sicherheitsfaktor? Die Webseite "twofactorauth.org" zeigt es. Screenshot: twofactorauth.org Foto: twofactorauth.org

Sicherheit im Internet ist wichtig, aber nicht selbstverständlich. Manche Onlinedienste bieten die sogenannte Zweifaktor-Authentifizierung an.

Berlin (dpa/tmn) - Zweifaktor-Authentifizierung (2FA) ist ein kompliziertes Wort. Dahinter steckt aber ein Weg, seine Konten bei Onlinediensten besser gegen unberechtigten Zugriff zu sichern.

Neben dem reinen Nutzernamen und dem Passwort muss mit 2FA auch immer noch ein Sicherheitscode eingegeben werden. Den kann man etwa per SMS bekommen oder über eine App.

Viele Onlinedienste bieten ihren Nutzern bereits 2FA an. Eine Übersicht, welche das sind und welche noch fehlen, gibt die Webseite "twofactorauth.org". Hier sind Onlinedienste und die von ihnen angebotenen Möglichkeiten zur Zweifaktor-Authentifizierung gelistet. Die Liste ist nach Dienstleistungen von Backup über Gaming bis hin zu Sicherheit oder Transport sortiert. Zwar ist die Webseite in englischer Sprache gehalten, es sind aber Anbieter aus aller Welt gelistet.

Fehlt ein Dienst auf der Seite, kann man ihn eintragen lassen. Und auch Kontaktmöglichkeiten zu Firmen, die aktuell noch kein 2FA anbieten, gibt es. So kann man den Unternehmen mitteilen, dass man gerne etwas mehr Sicherheit bei der Nutzung ihrer Dienste hätte.

Webseite twofactorauth.org (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.