Action-Rollenspiel aus Japan

PC-Version von "Monster Hunter: World" kommt Anfang August

+
Krallen, Flügel, spitze Zähne: Um solch ein Monster zur Strecke zu bringen, müssen Spieler von "Monster Hunter: World" zunächst ihre Spielfigur in Form bringen, Waffen bauen und Rüstungen anfertigen. Ab August geht das auch am PC. Foto: Capcom

Die Rollenspiel-Reihe "Monster Hunter" ist in Japan schon seit längerer Zeit ein Hit. Die Begeisterung schwappt inzwischen auch nach Europa über. Jetzt erscheint der jüngste Titel "Monster Hunter: World" für PC.

Hamburg (dpa/tmn) - Ab dem 9. August können Monsterjäger nun auch am PC in "Monster Hunter: World" auf die Jagd nach seltenen Wesen gehen. Das hat Publisher Capcom bekanntgegeben.

Zunächst wird es ab dem 9. August das Spiel als Download über die Plattform Steam geben, die Box-Version im Handel gibt es ab dem 3. September.

Alle bislang für die Konsolenversionen erschienenen Erweiterungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos verfügbar sein.

Monsterjäger brauchen laut Capcom für Full HD (1920 zu 1080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde mindestens einen Intel-Core-i5-446-Prozessor oder einen AMD FX-6300, dazu 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 20 GB Festplattenplatz. Als Grafikkarten nennt Capcom mindestens eine Geforce GTX 760 oder Radeon 260x mit 2 GB Videospeicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.