Pext ist Messenger und Meme-Generator in einem

+
Mit der App Pext für iOS und Android lassen sich leicht Meme-Nachrichten kreieren. Foto: Google play

Warum noch umständlich Texte verfassen, wenn sich mit optischen Symbolen doch viel schneller etwas ausdrücken lässt? Hilfestellung für alle, die gern Bildchen mit Textbotschaften versenden, lieft die App Pext.

Berlin (dpa/tmn) - Sag es doch einfach mit einem Bild - viele Nutzer von Messengern versenden Sticker, Fotos oder die beliebten Memes, Fotos mit mehr oder weniger aussagekräftigen Botschaften. Mit Pext für iOS und Android lassen sich letztere auch selbst kreieren und versenden.

Dazu tippt man einfach die gewünschte Botschaft ein, das passende Bild dazu sucht dann das Programm aus. Passt das Motiv nicht zur Botschaft, kann man auch mit Hashtags die Fotos nach bestimmten Motiven durchsuchen, indem man etwa #kitten für Katzen oder #giraffe für Giraffen eingibt.

Das Programm ist momentan kostenlos, Nutzer müssen nur bei der ersten Anmeldung ihre Telefonnummer verifizieren. Schon kann das Mem-Versenden losgehen. Die in Pext erschaffenen Bildchen können auch über SMS und andere Messenger verbreitet werden - so können sie auch an Nutzer versandt werden, die Pext nicht nutzen.

Pext für iOS

Pext für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.