Codes jetzt erhältlich

Privatsender über DVB-T2 HD freischalten - So geht's

+
Verbraucher müssen ab Juli für Privatsender zahlen. Den Empfang können sie dann per Code freischalten. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Mit dem Umstieg auf DVB-T2 HD kostet der Empfang der Privatsender ab Ende Juni rund 70 Euro im Jahr. Die für die Freischaltung nötigen Codes gibt es ab jetzt im Handel. Zuschauer haben zwei Möglichkeiten, ihre Empfänger zu registrieren.

Köln (dpa/tmn) - Am 29. März beginnt in weiten Teilen Deutschlands der Regelbetrieb des neuen Antennenfernsehens DVB-T2 HD. Nach einer dreimonatigen Übergangsphase werden die Privatsender ab Ende Juni nur noch gegen Gebühr zu empfangen sein. So gelingt die Freischaltung.

Guthabenkarten: Die Guthabenkarten zum Freischalten der Privatsender im neuen Antennenfernsehen DVB-T2 HD (Regelbetrieb startet am 29. März) gibt es ab sofort im Handel. Eine Karte gilt für ein Jahr und kostet 69 Euro. Die Karten gibt es im Elektronikmarkt, im Fachgeschäft und demnächst auch online bei Freenet TV.

Freenet-TV-ID: Zum Freischalten brauchen Zuschauer den Code von der Guthabenkarte und ihre Freenet-TV-ID. Dabei handelt es sich um eine Identifikationsnummer für das Empfangsgerät. Sie hat elf Stellen und findet sich auf der Rückseite der Empfangsbox oder des CI+-Moduls.

Freischalten im Netz: Unter www.freenet.tv/freischaltung trägt man eine E-Mail-Adresse und die Freenet-TV-ID ein. Anschließend wird der Guthabencode eingerichtet. Über die E-Mail-Adresse wird die Freischaltung bestätigt. Außerdem gibt es einen Hinweis, wenn wieder ein neuer Code fällig wird.

Freischalten per Telefon: Bei der telefonischen Registrierung werden Code und Gerätenummer einem Kundendienstmitarbeiter durchgesagt. Man kann die Nummern laut Freenet TV auch einem Computerassistenten über die Telefontastatur durchgeben. Die Telefonnummer lautet +49 221 46708700 und ist täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr zum Ortstarif erreichbar. Bei der telefonischen Registrierung muss keine E-Mail-Adresse angegeben werden.

Freischalt-Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.