20 Prozent der Nutzer ziehen Filme aus dem Netz

Frankfurt - Fast 20 Prozent aller Internetnutzer beziehen legal Videos oder Filme aus dem Netz. Das Ende der Fahnenstange scheint aber noch nicht erreicht.

 Laut einer Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM werden dabei am häufigsten kostenlose Streaming-Dienste wie YouTube oder Mediatheken genutzt (16 Prozent). Danach folgen Bezahlangebote zum Ausleihen von Filmen und kostenpflichtige Film-Downloads (je vier Prozent). Bei der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich.

Damit ist die Videonutzung noch nicht so weit verbreitet wie der Musikkonsum. So verwenden 47 Prozent der Nutzer kostenfreie oder kostenpflichtige legale Musikangebote. Im Filmbereich sieht BITKOM hohes Wachstumspotenzial, da mit immer schnelleren Internetzugängen auch der Download von kompletten Spielfilmen möglich sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.