Erinnerung an Eschers Kunst

Puzzle-Abenteuer "Monument Valley" bekommt Fortsetzung

+
Ro und ihr Kind bewegen sich in dem Spiel "Monument Valley 2" durch Gebäude, die an die Kunstwerke von Maurits Cornelis Escher erinnern. Foto: ustwo Games/dpa-tmn

Die Entwickler rund um das Studio Ustwo Games legen nach, und veröffentlich einen zweiten Teil des beliebten mobilen Rätselspiels "Monument Valley".

San Jose (dpa/tmn) - Mit einer neuen Geschichte sowie zwei neuen Charakteren bekommt das abstrakte Puzzle-Abenteuer "Monument Valley" einen zweiten Teil. In dem mobilen Spiel schicken die Spieler die Figur Ro und deren Tochter durch Gebäude, die an Kunstwerke von Maurits Cornelis Escher erinnern.

Zunächst hält sich die Fortsetzung an den ersten Teil des Spiels, später bringt sie jedoch neuartige Rätsel und Mechaniken mit. Über 14 Kapitel wird das Heranwachsen von Ros Kind erzählt. Das Spiel fokussiert sich damit etwas mehr auf die Geschichte als Teil 1.

"Monument Valley 2" ist für iOS-Geräte bereits erschienen und kostet im Apple App Store 5,49 Euro. Eine Android-Version soll folgen.

Ankündigungsvideo

Monument Valley 2 im App Store

Presskit (.zip-Datei)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.