Sightseeing mal anders

"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem

+
Wer Quarterquest auf dem Smartphone spielt, muss nicht nur clever sein. Er muss auch schnell sein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein Stadtviertel wird es knifflig.

Berlin (dpa/tmn) - Zwei Stunden Zeit, Spaß am Rätseln, bequemes Schuhwerk und die App " Quarterquest". Mehr braucht es nicht, um zum Beispiel 13 Orte in Berlin auf eigene Faust zu erkunden.

Mit der Tour "Historisches Berlin" führt die App jeden, der die Stadt besser kennenlernen will, vom Alexanderplatz aus zu verschiedenen Orten. Der Clou: Um die nächste Station zu erfahren, muss man ein Rätsel lösen. Schafft man es ohne Hilfestellung, gibt es Punkte, ansonsten Punktabzug. Gespielt wird auf Zeit.

Die Rätsel-Strecken gibt es nicht nur für Berlin, sondern auch für einige andere deutsche Städte wie Hamburg, Freiburg, Münster und Heilbronn. Auch zwei Touren durch Wien sind enthalten. Neben den touristischen Attraktionen führt die App auch zu unbekannteren Sehenswürdigkeiten. "Quarterquest" ist für Android und iOS erhältlich, kostenlos und funktioniert nach dem Download auch ohne weitere Übertragung mobiler Daten.

Webseite Quarterquest

Quarterquest-Episoden für Android

Quarterquest für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.