Auf Gamescom veröffentlicht

Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

+
Der zur Gamescom veröffentlichte Nachfolger des Überraschungserfolgs "The Escapists" bringt zahlreiche neue Spiel-Features. Foto: Team 17/dpa

"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger vermisste ausführliche Tutorial ist nun enthalten.

Köln (dpa/tmn) - Das pixelige Knastausbrecher-Abenteuer "The Escapists" war 2015 ein Überraschungserfolg. Jetzt hat Publisher Team 17 auf der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August) den Nachfolger für PC, Mac, Linux, Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht.

"The Escapists 2" bleibt dem Spielprinzip des Vorgängers - ausbrechen aus immer komplizierteren Gefängnissen - treu, fügt aber einige Neuerungen hinzu. Erstmals gibt es ein als Erinnerung eines Gefangenen erzähltes Tutorial, außerdem haben die Knäste nun auch mehrere Etagen.

Größte Neuerung ist aber der Multiplaymodus. Mehrere Ausbrecher können nun gemeinsam alle Sperren und Mauern überwinden, dazu gibt es viele neue Gegenstände und Kombinationsmöglichkeiten, die zu immer neuen Ausbruchswegen führen.

"The Escapists 2" kostet als Download rund 20 Euro. Eine Version für Nintendos Switch ist nach Angaben des Publishers in Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.