Ersatzgerät

Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

+
Nokias Neuauflage des 3310 wird im Schadensfall nicht repariert. Der Hersteller tauscht es stattdessen aus und gibt das defekte Telefon zum Recycling. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall eines Defekts wird das Gerät ausgetauscht.

Berlin (dpa/tmn) - Austausch und Recycling statt Reparatur: Nokias Retro-Telefon 3310 wird im Falle eines Defekts ersetzt. Das geht aus der Bedienungsanleitung des Geräts hervor. Demnach können sich Nutzer des Einfachtelefons beim Händler oder Netzbetreiber um Ersatz bemühen.

Das als modernisierte Neuauflage des Handy-Klassikers aus dem Jahr 2000 vermarktete 3310 ist zum Preis von rund 60 Euro in den Handel. Es bietet unter anderem eine einfache Kamera, einen MP3-Spieler, eine Neuauflage des Klassikers "Snake" und nach Herstellerangaben bis zu einem Monat Stand-by-Zeit.

Auszug aus der Bedienungsanleitung des Nokia 3310

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.