Messengerdienst teilweise nicht erreichbar

Riesige WhatsApp-Störung in Teilen Europas

+
Der Messengerdienst WhatsApp hat in weiten Teilen Europas am Donnerstagabend eine massive Störung.

Der Messengerdienst WhatsApp hat in weiten Teilen Europas am Donnerstagabend eine massive Störung.

Bei allestoerungen.de gingen kurz nach 17 Uhr über 7500 Meldungen von Whatsapp-Usern in Deutschland über Probleme mit der Nachrichten-App ein. Auf einer Karte ist deutlich zu erkennen, dass das Problem in vielen Teilen Europas auftritt, darunter auch England und Niederlande. Bei über 70 Prozent der Nutzer funktioniert die Senden oder Empfangen-Funktion nicht. 

„Bei mir gehen seit 17 Uhr keine Nachrichten ein oder aus“, schreibt ein User. „Senden von Nachricht geht nicht“, merkt ein anderer User an. Die Nutzer aus vielen Teilen Deutschland posten, in welcher Stadt Whatsapp gerade nicht funktioniert. Was zu der Störung führt, ist noch unklar. Bei einigen Nutzern war die Störung nach einem Neustart des Smartphones wieder behoben. 

mk

Video: So funktioniert die neue WhatsApp-Funktion

Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.