Service

Routenplaner: Google Maps mit Zwischenstationen

Mit Google Maps lassen sich Routen mit mehreren Etappen komplett im Vorfeld planen. Foto: dpa-infocom

Vor allem für mobile Menschen ist das sehr praktisch: Mit Google lässt sich nicht nur bequem eine Strecke von A nach B planen, sondern auch von A nach C über B - also mit Zwischenstopps.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer sich häufig von Google Maps leiten lässt, wird sich schon eine Funktion gewünscht haben, die eine Route mit mehreren Etappen erlaubt. Genau diesen Service bietet Google Maps seit seinem letzten Update an.

Anstatt erst von A nach B zu navigieren und sich dann den Weg von B zu C anzeigen zu lassen, kann die Route jetzt komplett im Vorfeld geplant werden. Dazu Google Maps öffnen und unten rechts auf das blaue Route-Icon tippen. Danach in den Zeilen oben einen Start- und einen Zielpunkt festlegen. Anschließend oben rechts das Menü öffnen und die Option "Zwischenstopp hinzufügen" auswählen. Danach oben den Zwischenstopp festlegen. Fertig.

Insgesamt lassen sich bis zu neun Zwischenstopps auf der Route festlegen, die Google Maps je nach Reihenfolge mit den Buchstaben A-J anzeigt. Die Reihenfolge der Ziele kann außerdem ganz einfach angepasst werden, indem Sie die Zwischenstopps einfach an die gewünschte Stelle ziehen.

Mehr Computer-Tipps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.