Samsung: Drahtloses Dolby-Atmos-Soundsystem

+
Samsungs Soundsystem HW-K950 besteht aus Soundbar, Subwoofer und zwei Rücklautsprechern. Foto: Samsung

Samsung bringt ein neues Dolby-Atmos-Soundsystem auf den Markt. Per Klangreflexion wird damit der Eindruck von echten Deckenlautsprechern erzeugt.

Berlin (dpa/tmn) - Samsungs neue Soundbar HW-K950 bringt Dolbys Atmos-Klang ganz ohne echte Deckenlautsprecher ins Wohnzimmer. Dafür setzt das aus Soundbar, Subwoofer und zwei Rücklautsprechern bestehende System auf eigene Kanäle, die den Ton zur Decke hin abstrahlen.

Durch die Reflexion der Schallwellen entsteht so der nach oben erweiterte Klang vermeintlicher Lautsprecher oberhalb des Zuhörers. Insgesamt sind im System 15 Lautsprecher mit rund 500 Watt Leistung verbaut. Die Übertragung der Tonsignale an die Lautsprecher erfolgt drahtlos, in der Soundbar stecken außerdem zwei HDMI-Eingänge, die das Durchleiten von UHD- und HDR-Bildmaterial an Fernseher erlauben.

An sie können etwa UHD-Blu-ray-Spieler, Spielkonsolen oder Streamingboxen angeschlossen werden. Dazu gibt es einen optischen Eingang und einen analogen AUX-Eingang für andere Zuspieler. Per WLAN und Bluetooth kann auch Musik vom Smartphone über das Soundsystem abgespielt werden.

Soundbar, Subwoofer und Rücklautsprecher kommen Ende Juli zum Preis von rund 1500 Euro in den Handel.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.