Modell für Kunstliebhaber

Samsung führt TV-Gerät "The Frame" in Deutschland ein

Zwischen den Bildern an der Wand kaum zu erkennen: Der neue Design-TV "The Frame" von Samsung. Foto: Samsung/dpa

Das ist etwas für Menschen, die ihren Fernseher im Wohnzimmer verstecken wollen: Wenn das neue TV-Gerät von Samsung nicht in Betrieb ist, verwandelt es sich zu einem Kunstwerk und ist von anderen Bildern an der Wand kaum zu unterscheiden.

Berlin (dpa) - Ein Fernseher, der aus dem Raum verschwindet und wie ein Gemälde an der Wand hängt: Samsung bringt sein neuartiges Modell "The Frame" ab Juli auch in Deutschland auf den Markt.

Nicht in Betrieb, zeigt das Design-TV-Gerät an der Wand eigene Bilder oder Motive aus Galerien als Kunstwerk an der Wand. "The Frame richtet sich an Kunden, die sich mit dem klassischen Fernseher-Design nicht zufrieden geben wollen", sagte Kai Hillebrandt von Samsung Deutschland.

"Statt wie ein traditioneller Fernseher als schwarze Fläche das Wohnzimmer zu dominieren, wird The Frame im Art Mode zum Kunstwerk", pries Hillebrandt das TV-Gerät an. Aus über hundert Werken könnten Nutzer Kunstwerke oder Fotografien auswählen, die angezeigt werden, sobald das Fernsehprogramm nicht läuft. Wenn sich niemand im Raum befindet, wird der Bildschirm schwarz, um Strom zu sparen.

Nutzer können verschiedene Rahmen für das Ultra-HD-Gerät wählen und damit das "Bild" entsprechend individuell in die übrige Umgebung integrieren. Über den digitalen "Art Store" stehen weitere Motive aus verschiedenen Galerien und Foto-Sammlungen zur Verfügung. Mit einem 55 Zoll großen Bildschirm soll das Gerät für rund 2300 Euro in den Handel kommen, 3200 Euro soll das Modell mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale kosten, kündigte Samsung auf einer Informationsveranstaltung zur IFA (1. bis 6. September) in Berlin an.

Webseite der IFA

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.