Satellitenbilder fürs Smartphone

+
Aus dem All in die Hosentasche: Der Tumblr-Blog "Aerial Wallpapers" bietet für Smartphone-Displays angepasste Satellitenbilder. Foto: aerialwallpapers.tumblr.com

Berlin (dpa/tmn) - Ob Wüsten, Häfen, Küsten, Gebirge oder ewiges Eis: Satellitenbilder machen sich nicht nur als Hintergrundbild auf dem Rechner gut, sondern können auch das Smartphone-Display schmücken.

Der brasilianische Tumblr-Nutzer João Paulo Bernardes hat sich aus den Satellitenfoto-Archiven von Airbus und NASA seine Favoriten herausgesucht und präsentiert diese in seinem Blog " Aerial Wallpapers". Die unter der Creative-Commons-Lizenz stehenden und für private Zwecke frei nutzbaren Bilder hat Bernardes auf eine Größe von 1242 mal 2208 Pixel gebracht. Das entspricht den Pixelmaßen, aus denen das iPhone 6 Plus ein displayfüllendes Full-HD-Bild berechnet. Falls die Hintergründe bei anderen Smartphones nicht ordentlich dargestellt werden, empfiehlt sich die Anpassung der Größe in einem Bildbearbeitungsprogramm. Aber natürlich kann man die Foto-Auswahl auch einfach nur betrachten.

Aerial-Wallpapers-Blog (eng.)

Airbus-Satellitenbilder-Galerie

Nasa-Satellitenbilder-Galerie bei Flickr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.