Saygus V2: Hochleistungs-Smartphone mit Wifi-HD-Streaming

+
Das V2 ist nicht nur Smartphone, sondern auch eine mobile Spielkonsole. Das Bild kann per Wifi-HD und einem mitgelieferten Empfangsstick in Echtzeit auf kompatible Bildschirme übertragen werden. Foto: Till Simon Nagel

Barcelona (dpa) - Saygus will sein ambitioniertes Smartphone V2 (sprich: V-squared) im zweiten Quartal auf den Markt bringen. Das Fünf-Zoll-Gerät wartet mit bislang bei Smartphones seltenen Leistungsdaten auf. Im Inneren stecken ein mit 2,5 Gigahertz getakteter Vierkernprozessor, bis zu 320 Gigabyte (GB) Speicher, 3 GB Arbeitsspeicher, 21 Megapixel löst der Sensor der Hauptkamera auf, die Frontkamera immerhin noch 13 Megapixel. Dazu ist das V2 eine mobile Spielkonsole, deren Bild per Wifi-HD und einem mitgelieferten Empfangsstick in Echtzeit auf kompatible Bildschirme übertragen werden kann.

In der soliden Hülle aus Karbon sind noch ein Fingerabdrucksensor, eine Infrarot-Schnittstelle und Stereo-Lautsprecher eingebaut, die auswechselbare Batterie lässt sich drahtlos per Induktion laden. Knapp 600 Euro verlangt Saygus für das V2.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.