Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schneller formatieren mit Word-Vorlagen

Word-Vorlagen ins Neu-Menü zu integrieren, lohnt sich. Danach sind die Dokumente blitzschnell verfügbar. Foto: dpa-infocom

Wer mit der Textverarbeitung Microsoft Word häufig Rechnungen, eBooks oder aufwendige Dokumente erstellt, muss bei der Formatierung nicht immer wieder bei Null beginnen. Denn dafür gibt es Word-Vorlagen.

Meerbusch (dpa-infocom) – Word-Vorlagen sind praktisch. Sie erlauben eine schnelle Formatierung von Abschnitten und Dokumenten. Mit wenigen Klicks lassen sie sich ins Neu-Fenster von Microsoft Word integrieren. So kann man jederzeit schnell und bequem darauf zugreifen.

Um die Vorlage ins Neu-Fenster einzubauen, als Erstes eine Version des Dokuments erstellen, das als Vorlage dienen soll – etwa mit Platzhaltern für Namen und Daten. Diese wird dann im Format "*.dotx" gespeichert. Damit sie später bequem über das "Neu"-Menü erreichbar ist, kopieren Mac-Nutzer die Vorlagen-Datei nun in den Ordner "~/Library/Group Containers/UBF8T346G9.Office/Benutzerinhalte/Vorlagen". Der Wert vor dem ".Office" kann dabei auch anders lauten.

Am Windows-PC muss die *.dotx-Vorlage ebenfalls in einen besonderen Ordner kopiert werden, und zwar nach "%userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Templates".

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.