Premium-Kompaktkamera

Schnellere Serienaufnahmen und Bluetooth für Canon G9 X

+
Canon hat der G9 X einen schnelleren Prozessor und Bluetooth spendiert - und mit G9 X Mark II auch einen neuen Namen. Foto: Canon

Neuer Prozessor und mehr Bilder pro Sekunde: Das sind die Merkmale der neuen Kompaktkamera von Canon. Das Modell des japanischen Unternehmens ist ab Februar zu haben und erscheint im besonderen Look.

Berlin (dpa/tmn) - Canon hat die leichte Premiumkompaktkamera G9 X überarbeitet. Sie heißt nun G9 X Mark II und bietet neben einem neuen Prozessor für schnellere Serienaufnahmen mit bis zu acht Bildern pro Sekunde nun auch Bluetooth (4.1 LE) zur ständigen Kopplung mit dem Smartphone.

Unverändert sind zum Beispiel der vergleichsweise große Ein-Zoll-Sensor (20 Megapixel) und das dreifache Zoomobjektiv (f/2,0-4,9). Die 206 Gramm schwere und gut drei Zentimeter dicke G9 X Mark II hat weiterhin n-WLAN sowie NFC an Bord und soll im Februar für 499 Euro in den Handel kommen. Es gibt sie dann nicht nur in Schwarz, sondern auch in der Retro-Farbkombination Silber-Braun.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.