Wenn Zahlen nicht ausreichen

Schrift für Word-Formeln ändern

Wer mit Word Formeln festhalten möchte, benötigt dafür besondere Schriftzeichen. Die passende Schriftart erhalten Nutzer über den Tab "Design". Foto: dpa-infocom

Mit Microsoft Word lassen sich mühelos selbst komplexe mathematische Formeln erstellen und bearbeiten. Es stehen verschiedene Schriftarten zur Auswahl.

Meerbusch (dpa-infocom) - Microsoft Word ist auf nahezu alles vorbereitet. Selbst komplexe mathematische Formeln lassen sich mit der Textverarbeitung erstellen und bearbeiten. Eine integrierte Funktion erlaubt Nutzern, bei Bedarf mathematische Formeln direkt in Word-Dokumente einzufügen.

Wer die vorgegebene Schrift für Formeln in Microsoft Word ändern will, kann dies mit wenigen Klicks erledigen. Dazu wird als Erstes eine Formel eingefügt, die Funktion findet sich unter dem Menü "Einfügen" und dort "Formel". Nun die gewünschte Formel eintippen und auswählen. Anschließend oben zum Tab "Design" umschalten und dort auf den Button für normalen Text klicken. Zurück auf dem Menü-Tab "Start" kann jetzt die gewünschte Schrift über das normale Klappfeld ausgewählt werden.

Wichtig: Nur relativ wenige Schriften haben die Zeichen, die man für Formeln braucht. Wer sich also für eine andere Schrift entscheidet, muss oft mehrere Fonts durchtesten, bis man eine gefunden hat, in der alle benötigten Glyphen enthalten sind.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.