Das sind die entscheidenden Smartphone-Trends der IFA 2017

+

Die Spekulationen über die Neuvorstellungen und Trends der kommenden Internationalen Funkausstellung überschlagen sich.

Da ist es lohnenswert, genauer hinzusehen, um herauszufinden, was die Verbraucher in punkto Smartphone in den kommenden Monaten zu erwarten haben. Wer sich nicht länger gedulden möchte und neugierig auf die Vorstellungen der Mobilfunkgiganten wartet, erhält hier die Antworten auf die mobilen Spekulationen.

Das neue LG V30 sorgt für Aufsehen

Das neue LG V30 kommt direkt aus Südkorea und erhält auf der IFA eine werbewirksame Plattform. Dieses neue Gerät wird allmählich der großen Konkurrenz gefährlich. Zwar stellen auch LG und Sony ihre neuen Flaggschiffe vor. Dennoch kann nichts darüber hinwegtäuschen, dass LG V30 eines der Highlights der IFA ist.

Zu den wichtigsten Attributen gehört das 6 Zoll große OLED-Display, 4 GB RAM und der 64 GB Speicher – hinzu kommen Features, wie Snapdragon 835. Nicht zu vernachlässigen ist die 16 Megapixel Dual-Kamera ebenso wie zukunftsweisende Extras, wie Quad DAC oder Qi Charge.

Das Handy richtet sich an die User, die ihr Leben in Bildern und Videos festhalten. So ist es beispielsweise möglich, während des Filmens eine Stelle im Motiv heran zu zoomen. Mit dem Google Assistant lassen sich bestimmte Fragen per Sprachbefehl abrufen und die Kamera starten. So hört dieses Smartphone auf die Stimme seines Besitzers und ist wahlweise mit der Finger- oder Gesichtserkennung zu entsperren. Die überzeugenden Eigenschaften treiben der Konkurrenz bereits die digitalen Schweißperlen auf die Stirn und sorgen auf der IFA 2017 für Aufmerksamkeit.

Automatischer Daten-Back-up für das iPhone

Neben den neuen Smartphone-Modellen kommt auch ein praktisches Back-Up auf den Markt, wie die San Disk iXpand Base. Diese Basis ermöglicht unkomplizierte Backups und Abspeicherung von Daten. Die Nutzer stecken ihr iPhone einfach an die Station, klicken auf Restore und können problemlos ihre Daten sichern und wiederherstellen.

Der Termin für die Vorstellung des neuen iPhones ist endlich offiziell. So stellt Apple am 12. September das brandneue Smartphone vor, allerdings ohne bisher einen Gerätenamen zu nennen, über den es im Vorfeld viele Spekulationen gab – genauso wie über Display-Art, Design und weitere Features. Die Einladungen gingen an alle Pressevertreter heraus. Ein Livestream der Vorstellung ist abrufbar. Außerdem gehen Gerüchte davon aus, dass wiederum das neue Smartphone schon ab 22. September im Verkauf ist. Es bleibt nun abzuwarten, ob es sich um das iPhone 7s oder um das iPhone 8 handelt. Aber auch andere Neuerscheinungen wecken die Aufmerksamkeit des Markts.

Sony Xperia XZ1 für 3-D-Aufnahmen

Das neue Xperia XZ1 von Sony gibt dem Nutzer ein handliches Format in Highend-Qualität an die Hand. Es kam bereits im Vorfeld der IFA heraus und glänzt in einem edlen Unified-Design. Auch hier gibt es 4 GB RAM, Snapdragon 835 und eine 19 Megapixel Kamera ebenso wie ein 5,2 Zoll großes FHD Display. Zudem soll das Xperia ab sofort 3-D-Aufnahmen von Objekten umsetzen. Diese gelten zum Beispiel als Vorlage für 3-D-Drucke. Das Gehäuse ist gegen Spritzwasser und Staub geschützt und geht in unterschiedlichen Farben an den Start.

Outdoor-Handys mit robuster Schale

Für alle mobilen Outdoorer gibt es zukünftig das passende Smartphone. Das Cat S41 setzt auf einen 5 Zoll großen FHD Display, eine 13 Megapixel Kamera, 3 GB RAM und eine besonders robuste Ausstattung. Das Caterpillar Tablet erhält im direkten Vergleich ein um ein Vielfaches größeres Display mit 8 Zoll in Kombination mit einem leistungsstarken Quad Core Prozessor und einem 64 GB Flash Speicher. Die aktuellen Smartphones von Cat sind vor allen Dingen widerstandsfähig. Sie bringen einen so großen Akku mit, dass sie sogar in der Lage sind, andere Geräte mit aufzuladen und unbeschadet selbst härteste Stürze zu überleben. Das S41 ist bereits ab 31. August zu haben und das S 31 soll schon in Kürze in den Verkauf gehen.

Einsteiger Smartphones von Huawei

Eines der günstigeren neuen Einsteigerhandys ist das Huawei Y6 Pro 2017, das mit einem edlen Metallgehäuse und einem 5 Zoll Bildschirm sowie einer ordentlichen Auflösung von 1280 × 720 Pixel ebenfalls einen Fingerabdrucksensor mitbringt. Eine 13 Megapixel Kamera und ein spezieller Beauty-Modus für Selfies liefert die entscheidenden Vorteile zur Konkurrenz. Das Handy besitzt einen Speicher von 16 GB, der sich über eine Micro SD Karte nochmals um 128 Megabyte erweitern lässt.

Zudem präsentierte Huawei-Chef Richard Yu den weltweit ersten Prozessor für Smartphones, der eine Einheit für künstliche Intelligenz mitbringt. Yu schlägt bei der Präsentation deutliche Töne an, indem er behauptet, sein Chip würde die Welt der Smartphones revolutionieren. So finden die Rechenvorgänge zukünftig direkt auf dem Handy statt, was um ein Vielfaches schnellere Ergebnisse liefert und dabei Energie spart.

Fazit: IFA Berlin 2017 mit zahlreichen mobilen Highlights

Neben den Smartphone-Trends sorgte vor allen Dingen ein Wandscanner für Begeisterung. Das Smartphone-Tool Walabot DIY durchleuchtet Wände und liefert 3-D- Aufnahmen der Zwischenräume. Basierend auf einem Radiofrequenz-System lässt sich dieses Tool hinten am Case des Smartphones anbringen, um dann Kabel, Metall- und Kunststoffrohre, aber auch Bolzen aufzuspüren.

Alles in allem entpuppt sich die diesjährige IFA Berlin als wahre Smartphone-Schau, die frische Spitzenmodelle in Szene setzt. Experten gehen so weit und bewerten die aktuellen Neuheiten als nahezu gleichwertige Konkurrenz und Alternative zu den Giganten Apple und Samsung.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.