Per WLAN

Smartphone wird daheim zum Festnetztelefon

+
In wenigen Schritten lässt sich mit der geeingeten Technik ein Smartphone in ein Festnetztelefon umfunktionieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Mit einem modernen Router und einer App lässt sich das Smartphone in ein Festnetztelefon verwandeln. Selbst alte Geräte ohne Sim-Karte lassen sich auf diese Art umfunktionieren.

München (dpa/tmn) - Zusammen mit einem geeigneten Router kann das Smartphone daheim auch zum Festnetztelefon werden. Das funktioniert zum Beispiel mit den Telefonie-fähigen Fritzbox-Routern von AVM.

Aber auch mit den Speedport-Routern der Telekom und einigen von 1&1 vertriebenen Modellen, berichtet die Zeitschrift "PC Go" (8/18). Nach Installation der entsprechenden App (FritzApp Fon für iOS/Android oder HomeTalk für iOS/Android) klingelt nun auch das Smartphone, wenn jemand auf der Festnetznummer anruft - solange man im heimischen WLAN angemeldet ist. Auch ausgehende Anrufe sind dann über die Apps zum Festnetztarif und unter der Festnetznummer möglich.

Die Heimtelefonie-Apps sind auch eine gute Möglichkeit, ausgediente Smartphones weiter zu nutzen. Sie können auch ohne aktive SIM-Karte innerhalb des Heimnetzes als Ersatz für DECT-Telefone genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.