Einfach verlinken

Snapcodes für Webseiten

Snapcodes ermöglichen es, Links auf Webseiten zu hinterlegen. So Foto: dpa-infocom

Snapchat-Benutzer können nicht nur QR-Codes austauschen, um sich gegenseitig zu vernetzen, sondern auch auf Webseiten verlinken. Das Einfügen von "Snapcodes" geht in wenigen Schritten.

Meerbusch (dpa-infocom) - Im populären Snapchat-Messenger (der mittlerweile nur noch kurz Snap heißt) lassen sich mit den sogenannten "Snapcodes" QR-Codes versenden. Damit können andere einem Nutzer schnell folgen, indem der Code mit der App gescannt wird.

Man tauscht praktisch seine Kontaktdaten aus, indem man den QR-Code (Snapcode) seines Gegenübers einscannt. Ganz ähnlich lassen sich auch Snapcodes mit Links auf Webseiten erstellen. Wer auf seine Webseite verlinken möchte, startet zuerst die App und tippt oben links auf das Snapchat-Icon.

Danach im eigenen Profil oben rechts auf das Zahnrad tippen, um die Einstellungen zu öffnen. Hier findet sich ein Bereich namens "Snapcodes", und darin steht eine Funktion zum Erstellen eines Snapcodes bereit. Die gewünschte URL eingeben. Danach auf "Erstellen" tippen und das gewünschte Bild auswählen. Der Snapcode ist jetzt fertig und lässt sich in der Foto-Bibliothek ablegen, um ihn dann etwa in Dokumenten oder Werbe-Materialien zu nutzen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.