Neue Macbooks

So gelingen Screenshots der Touch Bar in macOS

+
Bunt und vielseitig: Das neue Macbook-Pro bietet eine Touchleiste über der Tastatur. Foto: Christoph Dernbach

Die neuesten Modelle aus Apples Macbook-Pro-Reihe haben erstmals eine berührungsempfindliche Leiste über der Tastatur. Dabei handelt es sich auch um einen Bildschirm, von dem ein Screenshot angefertigt werden kann - mit einer simplen Tastenkombination.

Berlin (dpa/tmn) - Apples neue Macbooks haben - je nach Modell - oberhalb der Tastatur einen Touchscreen-Streifen namens Touch Bar eingebaut. Auf ihm können verschiedene Programme individuelle Schaltflächen anzeigen.

Wer nicht nur vom großen Bildschirm, sondern auch von der Touch Bar einen Screenshot machen möchte, kann das ganz einfach mit der Tastenkombination "Shift-Command-6". Dann landet die Datei mit dem Touch-Bar-Inhalt auf dem Desktop. Mit "^-Shift-Command-6" wird der Inhalt des flachen Displaystreifens in die Zwischenablage kopiert. Wer etwas leichter greifbare Kombinationen einstellen möchte, geht dafür in die Einstellungen von macOS und dort in den Unterpunkt "Tastatur". Hier lassen sich individuelle Kombinationen festlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.