Viren-Schutz

Softwarepaket zum Schutz von Mac-Computern

+
Mac-Nutzer können sich auf der Seite des Software-Entwicklers Patrick Wardle Programme herunterladen, die den Computer vor Angriffen schützen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Jeder kann zum Opfer einer Schadsorftware werden. Das gilt selbst für Mac-Besitzer. Für sie lohnt es sich, die Kontrollprogramme von Objective-See zu kennen.

Berlin (dpa/tmn) - Macs sind sicher und brauchen keinen Virenschutz? So kann man denken, klug ist das aber nicht. Denn auch die silbernen Computer mit Apfel-Logo können von Schadsoftware befallen werden.

Der Softwareentwickler Patrick Wardle hat auf seiner Website "Objective-See.com" eine Sammlung selbst geschriebener Software veröffentlicht. Damit können Mac-Nutzer etwa nach versteckt installierten Programme suchen, die aktiven Prozesse überwachen oder nach verdächtigen Verschlüsselungsprozessen im Hintergrund suchen.

Ein anderes Programm meldet etwa, wenn Mikrofon oder Kamera aktiviert werden und kann so vor dem Ausspionieren von Nutzern warnen. Alle Programme sind kostenlos, im Blog gibt es zusätzlich noch Einblicke in den Arbeitstalltag von Wardle.

Programmsammlung Objective See (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.