Spam-SMS mit angeblichem Supermarktgutschein

+
Auch per SMS lauern unseriöse Datenjäger. Foto: Sebastian Kahnert

Wieder sind Datenräuber unterwegs. Dieses Mal versuchen sie per SMS ihr Glück. Versprochen wird ein Einkaufsgutschein. Experten raten: Finger weg!

Berlin (dpa/tmn) - Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor Spam-Kurznachrichten, die einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro für eine Supermarktkette versprechen. In Wahrheit handele es sich aber nur um den Versuch unseriöser Geschäftemacher, Nutzerdaten abzufischen und dann zu missbrauchen.

Empfänger einer solchen Nachricht sollten also keinesfalls der Aufforderung nachkommen, auf einen Link in der Nachricht zu klicken und ihre Daten anzugeben, sondern die SMS direkt löschen. In vielen anderen Fällen kann der Klick auf einen Link in einer betrügerischen SMS auch zur Folge haben, dass direkt ein kostspieliges Abo abgeschlossen wird.

Wer sich davor schützen möchte, sollte von seinem Mobilfunkanbieter eine sogenannte Drittanbietersperreeinrichten lassen, empfehlen die Verbraucherschützer. Die Provider seien zu einer kostenlosen Einrichtung gesetzlich verpflichtet. Die Verbraucherzentrale bietet einen entsprechenden Musterbrief an.

Musterbrief zur Drittanbietersperre

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.