Angeklickt

"Speakerinnen.org" verhilft zu Expertise auf der Bühne

+
Die Webseite "speakerinnen.org" kümmert sich darum, mehr Frauen auf Konferenzbühnen zu bringen. Screenshot: Speakerinnen.org Foto: Speakerinnen.org

Weibliche Experten gesucht? Die Webseite "speakerinnen.org" hilft weiter. Frauen mit Expertise können sich hier auch registrieren.

Berlin (dpa/tmn) - Diskussionsrunden, in denen Männer über Frauen sprechen und keine Frau ist anwesend? Gibt es immer noch - und das nicht nur bei Themen, die Frauen betreffen.

Häufige Erklärung: Man habe keine geeignete Frau finden können. Hier setzt die Webseite "speakerinnen.org" an. Die Initiative will mehr Frauen auf Konferenzbühnen sehen und hilft Veranstaltern beim Auffinden weiblicher Experten zu bestimmten Themen. In der Datenbank können sich auch Sprecherinnen registrieren und ihre Fachgebiete eintragen. Die Registrierung ist kostenlos.

Interessenten können über die Suchanfrage Sprecherinnen nach Name, Twittername oder Suchwort finden. Außerdem gibt es eine nach Kategorien und Themen sortierte Liste. Die Themen reichen von Technik, Web, Apps und Games über Datenwissenschaften, Digitale Gesellschaft oder Innovative Erzählformen bis hin zu feministischer Popkultur und kreativer Stressreduktion.

Webseite Speakerinnen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.