"Specimen": Einfach mal bunt sehen

+
Nicht nur rot, sondern bunt sehen: Beim iOS-Spiel "Specimen" dreht sich alles ums Farben erkennen. Die Farbtöne werden allerdings immer ähnlicher und der Ratespaß schwerer. Foto: iTunes

Es wird hier langsam zu bunt - spätestens ab dem dritten Level bei "Specimen" kann man das so sagen. Bei dem minimalistischen iOS-Game geht es darum, Farben zu erkennen. Die Abstufungen werden allerdings immer kleiner. Hier ist genaues Hinschauen gefragt.

Berlin (dpa/tmn) - Farben erkennen ist eigentlich ganz leicht. Blau ist Blau, Violett ein wenig dunkler, und normales Gelb doch eigentlich ganz leicht von einem Gelb-Grün zu unterscheiden.

Aber was, wenn das Erkennen plötzlich unter Zeitdruck passieren muss und sich die Farben immer mehr gleichen? Darum geht es im iOS-Spiel "Specimen: A Game about Color" - einem minimalistischen Game mit ebenso hohem Spaß- wie Frustfaktor.

Das Spielprinzip:In einem Kreis fließen farbige Bläschen. Und es gilt, genau das Bläschen anzutippen, das die gleiche Farbe wie der Bildschirmhintergrund hat. Am Anfang ist das ziemlich leicht, spätestens im dritten Level traut man seinen Augen aber kaum noch.

Immer schneller wechseln die Farben, und immer weniger Zeit bleibt für die Auswahl - bis man nur noch bunt sieht. "Specimen" ist kostenlos, setzt aber für Extraleben und Boni auf In-App-Käufe.

Specimen: A Game About Color im App Store (eng.)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.