Spieletaugliche Grafikkarten sind Stromfresser

+
Für aufwändige PC-Spiele taugliche Grafikkarten verbrauchen viel Strom.

Hamburg - Für aufwändige PC-Spiele taugliche Grafikkarten verbrauchen viel Strom. Bei acht solcher Karten liegt die Leistungsaufnahme je nach Modell zwischen 157 und 247 Watt.

Das hat ein Test der “Computer Bild“ ergeben. Außerdem sei bei allen Karten, von denen sechs bis 230 Euro und zwei mehr als 300 Euro kosten, das laute Betriebsgeräusch aufgefallen, berichtet die in Hamburg erscheinende Zeitschrift (Ausgabe 23/2009). Den Testsieg heimste die Sapphire Vapor-X HD4890 2GB ein.

Bei Auflösungen von 1680 mal 1050 sowie 1920 mal 1080 Bildpunkten und je maximalen Darstellungsdetails erreichte sie hohe Bildwiederholraten: im Schnitt 35 Bilder pro Sekunde. Auf Platz zwei landete die Zotac Geforce GTX275 AMP Edition, gefolgt von der Gainward GTX275 Golden Sample. Aber auch die anderen Grafikkarten im Testfeld eignen sich den Experten zufolge für alle PC-Spiele.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.