Neue Technik-Produkte

Splitter: Von Mittelklasse-Androide bis Netz für Oldies

+
Das Moto G5 Plus von Motorola gibt es für rund 300 Euro im Handel. Foto: Motorola/dpa-tmn

Technik-Fans bekommen neues Futter. Motorola hat die Mittelklasse-Smartphones Moto G5 und G5 Plus herausgebracht. Apple Music für Android verfügt durch ein Update über neue Funktionen. Und für Musik-Fans mit Audiogeräte mit Analog-Eingang hat Yamaha etwas parat.

Neues Moto G5 Plus und kleines G5 im Handel

Das Moto G5 Plus von Motorola ist ein Mittelklasse-Androide im Metallgehäuse mit besonders schneller Kamera. Die Dual-Pixel-Fokustechnologie soll schnell scharfstellen, durch eine maximal Blendenöffnung von f1.7 sollen Bilder mit der 12-Megapixel-Kamera auch bei weniger Licht gelingen. Ansonsten stecken im 5,2-Zoll-Androiden ein Achtkernprozessor, 32 Gigabyte (GB) Speicher und 3 GB Arbeitsspeicher. Dazu gibt es Steuerung durch Schütteln, Drehen und Gesten. Der Preis: Rund 300 Euro. Für 200 Euro gibt es das kleinere Moto G5 mit 16 GB Speicher, 2 GB Arbeitsspeicher und einer 13-MP-Kamera.

Neue Version von Apple Music für Android

Apple Music für Android hat ein Update erhalten. Enthalten sind eine neue Benutzeroberfläche und direkt aus der App abrufbare Songtexte bei vielen Liedern. Auch die kuratierten Musikempfehlungen wurden überarbeitet und im neuen Bereich "Entdecken" zusammengefasst. Das Update lässt sich kostenlos im Play Store herunterladen und läuft ab Android 4.3.

MusicCast-Adapter für alle Audiogeräte mit Analog-Eingang

Yamahas MusicCast Add WXAD-10 vernetzt jegliches Audiogerät mit analogem Eingang. Der kleine Kasten wird über Cinch oder Miniklinke verbunden und leitet so Musik von anderen Audiogeräten oder auch vernetzten Instrumenten weiter. So lassen sich bestehende Geräte in Yamahas Multiroomsystem einbinden. Außerdem können über die Box auch ältere Boxen oder Systeme über Bluetooth oder Airplay angesteuert werden. Verkaufsstart ist im Mai zum Preis von rund 150 Euro.

Apple Music im Play Store

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.