Unternehmen im Internet

Viele deutsche Firmen surfen noch im Schneckentempo

+

Wiesbaden - Überraschende Statistik: Jedes zehnte deutsche Unternehmen nutzt noch langsame Internetzugänge. Vor allem kleinere Firmen bleiben der alten Technik treu.

Surfen im Schneckentempo wie vor 15 Jahren: In Deutschland ging im vergangenen Jahr noch jedes zehnte Unternehmen über eine analoge Telefonverbindung oder ISDN ins Internet. Vor allem kleinere Firmen mit bis zu neun Beschäftigten kamen noch häufiger (11 Prozent) mit der veralteten Technik aus. Das geht aus Zahlen hervor, die das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch in Wiesbaden veröffentlichte.

Größere Betriebe nutzen nur noch zu 6 Prozent diese besonders langsamen Internet-Zugänge. Weitaus verbreiteter sind feste Breitbandverbindungen, die 84 Prozent der Unternehmen für ihren Internetzugang nutzten. Aber nur 9 Prozent sicherten sich Hochgeschwindigkeitszugänge mit Übertragungsraten von 100 Megabit pro Sekunde und mehr.

dpa

Google Street View: Kurioses aus Deutschland und aller Welt

Google Street View: Kurioses aus Deutschland und aller Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.