Leistungsstarkes Gerät

Statt großer Displays: LG zeigt smarten Laser-Beamer

+
LGs Laser-Beamer ProBeam (HF80JA) projiziert Bilder in Full HD an die Wand. Das Gerät hat außerden eine eingebaute Smart-TV-Plattform mit dem Betriebssystem webOS. Foto: LG

Wer Filme oder Sportereignisse auf einer großen Leinwand schauen möchte, setzt oft Beamer ein. Ein leistungsstarkes Gerät bringt jetzt der Hersteller LG auf den Markt. Und dieses kann mehr, als nur HD-Bilder auf die Wand werfen.

Seoul (dpa/tmn) - Smarter Beamer statt Smart-TV: Der neue ProBeam von LG ist ein Laser-Beamer mit eingebauter Smart-TV-Plattform. Das rund zwei Kilogramm schwere Gerät wirft Bilder in Full HD (1920 zu 1080 Pixel) an die Wand, der Ton geht per Bluetooth an kompatible Lautsprecher und Kopfhörer.

Der Laser-Projektor soll bis zu 2000 Lumen Helligkeit schaffen und somit auch in helleren Räumen ein sichtbares Bild liefern. Über die auch in den Smart-TVs von LG eingesetzte WebOS Smart-TV-Plattform kann der Beamer auf TV- und Streamingdienste zugreifen. Per Miracast übertragen kompatible Smartphones ihre Bildschirminhalte auf den Beamer. Details zu Preis und Verfügbarkeit will LG während der Consumer Electronics Show in Las Vegas (5. - 8. Januar 2017) bekanntgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.