Fokus und Brennweite

Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen

+
Fotosession bei Vollmond: Um den Nachthimmel schön in Szene zu setzen, müssen Fotografen bei Brennweite und Fokus die richtigen Einstellungen wählen. Foto: Kay Nietfeld

Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den Einstellungen.

München (dpa/tmn) - Einen Sternenhimmel scharf ablichten, ist gar nicht so einfach. Fotografen brauchen dafür das passende Equipment. Sie müssen auch ihre Kamera richtig einstellen, wie die Zeitschrift "Chip Foto-Video" (Ausgabe 2/17) berichtet:

Fokus: Für Nachtaufnahmen des Himmels kommt der manuelle Fokus zum Einsatz, da der Autofokus die Sterne kaum als Motiv erfassen kann. Der manuelle Fokus wird am Objektiv oder in der Kamera auf unendlich gestellt.

Brennweite: Weitwinkelobjektive mit Brennweiten von 18 bis 24 Millimeter sind zum Start in die Nachtfotografie genug. Wer aber einzelne Sternenbilder groß einfangen will, braucht ein Teleobjektiv, das viel höhere Brennweiten bietet. Bei hoher Brennweite sollte aber die Verschlusszeit kurz sein. Es kann sich anbieten, ein wenig den ISO-Wert zu erhöhen. Bei digitalen Spielreflexkameras ist es ratsam, ergänzend die Spiegelvorauslösung zu aktivieren.

Ausrüstung: Um wackelfreie Bilder zu bekommen, steht die Richtung Himmel gerichtete Kamera auf einem Stativ. Die Kälte in der Nacht kann für Tautropfen auf dem Objektiv sorgen - die finden sich dann als unschöne Flecken auf dem Fotos wieder. Eine um das Objektiv gewickelte Socke sorgt für etwas Wärme und senkt das Risiko. Stets gleich warm bleibt das Objektiv mit speziellen Heizmanschetten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.