Datenschutzfreundlich

Suchmaschine Startpage integriert Karten, Flüge und Wetter

+
Startpage wirbt mit Anonymität: Die Suchmaschine speichert keine IP-Adressen, setzt keine Tracking Cookies ein und protokolliert keine Suchanfragen. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Über die Suchmaschine Startpage können Nutzer weitgehend anonym nach Inhalten im Netz suchen. Mit Landkarten, Flugdaten, Wetter und Sofortantworten gibt es jetzt neue Funktionen.

Berlin (dpa/tmn) - Die Suchmaschine Startpage zeigt jetzt auch Landkarten, Wetterdaten, Fluginformationen und Sofortantworten an. Damit zieht die als besonders datenschutzfreundlich beworbene Suchmaschine bei den Funktionen mit der Konkurrenz gleich, sie will aber einen Vorteil bieten: Anonymität.

Denn Karten- und Flugsuchen sowie Wetterinformationen für beliebige Orte sollen - wie schon die Anfragen der Web- und Bildersuche - anonym erfolgen. Startpage speichert nach eigenen Angaben keine IP-Adressen der Nutzer, setzt keine Tracking Cookies ein und protokolliert keine Suchanfragen.

Zwar setzt die Suchmaschine auf Googles Suchalgorithmen, sie entfernt aber vor der Weitergabe der Anfragen an Google alle Hinweise auf den Absender.

Um auch Anfragen an Kartendienste ohne digitale Fußspur zu ermöglichen, setzen die Anbieter aus den Niederlanden auf die Landkarten des freien Kartenprojekts OpenStreetMap. Das Kartenmaterial wird dabei auf Startpage-Servern gespeichert, so dass keine Anfragen an Dritte weitergeleitet werden. Regelmäßige Aktualisierungen sollen aktuelle Ergebnisse sicherstellen.

Mit den neuen Funktionen schließt Startpage zum US-Konkurrenten DuckDuckGo auf. Auch diese Suchmaschine verspricht, keine Nutzerdaten und -anfragen zu speichern und liefert auch noch eine praktische Nachrichtensuche. Allerdings unterliegt DuckDuckGo der Gesetzgebung in den USA. Behörden in den USA können Unternehmen zur Zusammenarbeit verpflichten und ihnen verbieten, die Kunden darüber zu unterrichten.

Startpage

Datenschutz bei Startpage

Datenschutz bei DuckDuckGo (Englisch)

Bericht von Zeit Online über DuckDuckGo und die US-Gesetzgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.