"Super Mario Maker" bekommt Onlineportal und neue Funktionen

+
Neues aus dem Hause Nintendo: Mit einem Onlineportal können "Super Mario Maker"-Spieler ihre Lieblingslevel noch schneller finden. Foto: Kiyoshi Ota

Bei "Super Mario Maker" können Spieler kreativ werden und selbst neue Level bauen. Mit einem neuen Onlineportal können "Mario"-Fans ihre Lieblingslevel nun noch leichter finden. Und das ist nicht die einzige Neuheit für das Nintendo-Spiel.

Berlin (dpa/tmn) - Nintendo hat mehrere Neuheiten für sein erfolgreiches Spiel "Super Mario Maker" angekündigt. Im Mittelpunkt steht ein Onlineportal namens "Bookmark", mit dem sich gute Level anderer Nutzer leichter finden lassen.

Dafür hat das Portal eine erweiterte Suche mit Tagging-Funktion. Wer zum Beispiel nur Level sehen will, bei denen Rätsel im Mittelpunkt stehen, stößt damit schneller auf neue Herausforderungen als bisher.

Das Portal lässt sich am Computer, am Smartphone oder direkt über den Browser der Wii U aufrufen. Interessante Level können Spieler mit einem Lesezeichen markieren und dann im Spiel herunterladen.

Gleichzeitig gibt es auch ein Update für das Spiel mit mehreren neuen Bauelementen für eigene Level. Außerdem zeigt das Spiel nun bei jedem Level an, welcher Nutzer ihn zuerst geschafft hat und wo die aktuelle Bestzeit liegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.