Microsoft To-Do

Surftipp: Schlanker Aufgabenplaner im Netz

So sieht "Mein Tag" aus: Dieser Punkt in Microsofts To-Do fasst alle Aufgaben zusammen. Foto: todo.microsoft.com/dpa

Wer seine Aufgaben und To-Do-Listen online verwalten möchte, kann das bei einem kostenlosen Online-Tool von Microsoft. An wichtige Termine wird man erinnert.

Meerbusch (dpa-infocom) - "Wunderlist" war lange einer der beliebtesten Aufgabenplaner im Web. Vor gut zwei Jahren hat Microsoft die kleine Firma hinter der Anwendung gekauft und die Weiterentwicklung eingestellt. Allerdings durften die Wunderlist-Macher einen Nachfolger entwerfen: Microsoft To-Do.

Das kostenlose Online-Tool präsentiert sich mit einer vergleichsweise schlichten Benutzeroberfläche. Hier kann der Anwender seine Aufgaben für die nächsten Tage und Wochen eintragen.

Die Aufgaben sortiert er auf Wunsch in Listen ein, versieht sie mit einem Fälligkeitsdatum und einer Erinnerung. Hat man die Webseite gerade im Browser geöffnet, ertönt ein Ton, wenn es soweit ist.

Ein Punkt namens "Mein Tag" fasst alle Aufgaben zusammen, die heute fällig sind - unabhängig davon, in welche Liste der Nutzer sie untergebracht hat. Zudem lassen sich Einträge recht flott verschieben, kopieren oder löschen und bei Bedarf mit Notizen versehen.

Aufgrund aller eingetragenen Aufgaben soll Microsoft To-Do erkennen, welche Pflichten der Anwender besonders oft erledigen muss. Entsprechend macht das Tool Vorschläge für neue Einträge, die man schnell übernehmen und einsortieren kann.

Microsoft bietet zudem Apps für Windows 10, Windows 10 Mobile, Android und iOS an. Unabhängig vom Betriebssystem kann der Nutzer jederzeit die Web-App im Browser öffnen. Einzige Voraussetzung: ein (kostenloses) Benutzerkonto beim Anbieter.

Microsoft To-Do

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.