Symbole vergrößern auf dem iPhone

+
App-Fülle auf dem iPhone 6: Wem das zu unübersichtlich ist, der kann die Icons vergrößern. Foto: Christoph Schmidt

Berlin (dpa/tmn) - Apples Betriebssystem iOS8 ermöglicht auf den neuen iPhones eine größere Anzeige der App-Symbole. Wie sie die Icons wachsen lassen, erfahren Nutzer hier.

Wer sich eines von Apples neuen iPhones zulegt, muss erst einmal seinen Bildschirm neu sortieren. Je nachdem, von welchem Modell man umsteigt, sind ein bis zwei App-Reihen neu zu füllen. Das sorgt nicht nur für eine Drück- und Wischorgie, sondern auch für eine unübersichtliche App-Fülle auf dem Startbildschirm. Aber iOS8 hält auf den neuen iPhone-Modellen eine größere Anzeige für App-Symbole bereit. Wenn man sie unter "Einstellungen/Anzeige & Helligkeit/Anzeigenzoom" aktiviert, wachsen die Icons ein gutes Stück.

So müssen dann nur noch fünf Reihen mit vier Programmen befüllt werden. Das hat auch den angenehmen Nebeneffekt, dass die Symbole leichter mit dem Finger zu treffen sind. Wer auf den deutlich gewachsenen Bildschirmen trotzdem mit seinem Daumen noch nicht an die obersten App-Symbole heranreicht, sollte zweimal schnell hintereinander auf den Home-Knopf seines Geräts tippen. Dann wandern die Icons zwei Reihen nach unten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.