Szenenfotos: "Futurama"-Datenbank

+
Schlecht gelauntes Monster mit einem riesigen Schatz an Futurama-Szenen. Auf der Webseite "morbotron.com" kommen Fans der Zukunfts-Serie voll auf ihre Kosten. Screenshot: Morbotron.com Foto: Morbotron.com

Wahre Fans kennen sicher fast jedes Zitat aus ihrer Lieblingsserie - doch wo finden sich die passenden Szenenfotos dazu? Die Online-Datenbank "Morbotron.com" liefert zu jedem Stichwort das passende Bild.

Berlin (dpa) - Morbo ist das Nachrichtenmonster aus der im Jahr 3000 angesiedelten Zeichentrickserie "Futurama". Doch der ständig schlecht gelaunte und auf die Vernichtung der Menschheit bedachte Außerirdische mit dem grünen Kopf ist auch Namensgeber der Webseite "morbotron.com".

Und die ist eine wahre Fundgrube für Fans der Serie rund um den Lieferjungen Fry, die Mutantin Leela, die Riesenkrabbe Zoidberg und ihr Leben in der Zukunft.

In der Datenbank von Morbotron schlummern mehr als eine Million Szenenfotos aus den diversen Folgen von "Futurama". Sie lassen sich nach Stichwörtern durchsuchen. Gefundene Bilder können dann mit wenigen Klicks und dem Hinzufügen eines Spruches in Memes verwandelt oder als GIF-Animation exportiert werden. Ein Klick auf "View Episode" neben den Suchergebnissen zeigt außerdem die komplette jeweilige Episode chronologisch inklusive Dialogtexten an.

Webseite Morbotron.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.