Telekom startet schnelles mobiles Internet in Frankfurt

Frankfurt. Die Telekom nimmt Frankfurt als zweite deutsche Großstadt in ihr neues mobiles Hochgeschwindigkeitsnetz LTE auf. „2012 wird das LTE-Jahr und wir machen in Frankfurt den Anfang.“

Das erklärte Bruno Jacobfeuerborn von der Deutschen Telekom am Donnerstag bei der Vorstellung der Pläne in Frankfurt.

Insgesamt über 100 weitere Städte sollen in diesem Jahr folgen. In Hessen sind es unter anderem Offenbach, Gießen, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Fulda. „Wir freuen uns, dass Frankfurt mit dem neuen Mobilfunkstandard ausgestattet wird“, erklärte Georg Matzner, Projektleiter im Wirtschaftsministerium für den Breitbandausbau in Hessen. Als erste deutsche Großstadt war Köln im vergangenen Jahr mit der schnellsten mobilen Surfverbindungen in Deutschland verbunden worden. Bei der Vergabe der Lizenzen hatte die Bundesnetzagentur den Betreiber zusätzlich die Versorgung des ländlichen Raums auferlegt.

Die vierte Mobilfunkgeneration bietet der Telekom zufolge Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Derartige Geschwindigkeiten seien bisher nur aus dem Festnetz bekannt. Die Nutzung des neuen Netzes ist mit einem sogenannten LTE-Stick möglich, der mit der USB-Schnittstelle am Computer oder Laptop verbunden werden muss. In Frankfurt ist den Angaben zufolge vor allem die Innenstadt versorgt.

Der weitere Ausbau werde in den nächsten Wochen und Monaten fortgesetzt. Die Telekommunikationsbranche treibt den LTE-Ausbau seit geraumer Zeit massiv voran. Da mit Sprachtelefonie künftig kaum noch Geld zu verdienen ist, wird der rapide ansteigende Datenumsatz immer mehr zur tragenden Säule für das Geschäft. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.