Schüler testen Kanäle

Nachhilfe über YouTube für Chemie, Mathe und Physik – Bringt das was?

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der 8. Klasse der der Albert-Schweizer-Schule Kassel Youtube-Kanäle getestet, die beim Lernen helfen sollen.

Auf der Internetplattform YouTube gibt es viele Kanäle mit den unterschiedlichsten Themen, wie Lifestyle, Gaming, Nachrichten, etc. Aber auch Kanäle für die Schule zum Lernen findet man dort vor. Wir haben uns verschiedene Kanäle für die Gebiete Chemie, Mathe und Physik mal näher angesehen.

Zwei Jungs sind mit ihren Kanälen in diesen drei Gebieten wohl am bekanntesten. Die Jungs von den TheSimpleClub-Kanälen. Sie geben unter anderem „virtuelle Nachhilfe“, so nennen sie es, in den Bereichen Chemie, Mathematik und Physik.

Bei dem Kanal „TheSimpleChemics“ wird, wie der Name verrät, Chemie einfach und verständlich in einer Sprache für Jugendliche erklärt. Man kann dort bspw. gut lernen, wie man Reaktionsgleichungen aufstellt oder wie ein Atom aufgebaut ist.

In der Kategorie Chemie haben wir einen weiteren Kanal gefunden. Hier handelt es sich um „Techtastisch“. Auf diesem Kanal werden nur Experimente gezeigt, allerdings sind diese fachlich sauber erklärt und auch eine Reaktionsgleichung wird zu dem jeweiligen Experiment gezeigt. Außerdem gibt es anschauliche Videos, was bspw. passiert wenn man Schwefelsäure auf Fleisch schüttet, damit man mehr Respekt vor solchen Chemikalien hat. Die Experimente sind zum Teil sehr gut zum Vorschlagen und Nachmachen im Chemieunterricht geeignet.

Auch im Gebiet Mathematik  gibt es, wie oben genannt, einen Kanal von TheSimpleClub, nämlich TheSimpleMaths. Hier werden Themen der Mathematik von Klasse 5-10 behandelt und relativ einfach und verständlich erklärt. Es gibt z.B. Videos darüber wie man eine Gleichung richtig löst oder wie man mit Wurzeln rechnet.

Auf dem Kanal von Daniel Jung findet man ebenfalls Videos über Mathematik von Klasse 5-10. Unter anderem mit den Themen Binomische Formeln und Geometrie. Aber er behandelt auch Themen für das Abitur und die Universität. Wie unter anderem Stochastik und Analysis.

Bei „Mathematiqua“ gibt es Videos zur Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe mit den jeweiligen Themen.

In Physik  haben wir uns auch zwei Kanäle herausgesucht. Einmal „TheSimplePhysics“ und einmal 100SekundenPhysik.

Bei „TheSimplePhysics“ werden Themen in Physik von Klasse 6-12 behandelt. In den meist fünf Minuten langen Videos, werden unter anderem Themen wie Quantemechanik oder Stromkreise einfach erklärt.

Bei „100SekundenPhysik“ ist das ein bisschen anders. Er behandelt keine schulischen Themen, sondern erklärt physikalische Dinge aus dem Alltag und andere interessante Dinge.

Fazit:

Unser Fazit ist, dass die Nachhilfekanäle von „TheSimpleClub“, „Mathematiqua“ oder „Daniel Jung“ schon etwas bewirken. Sie probieren schwierige Themen, einfach und für Jugendliche erklärt an den Schüler weiterzugeben und dies gelingt ihnen ziemlich gut. „100SekundenPhysik“ ist nur etwas für Leute die keine Nachhilfe suchen, sondern eher wissen wollen warum etwas so ist wie es ist. Und „Techtastisch“ ist ebenfalls nur ein Kanal für Leute die sich gerne Experimente anschauen, die man zuhause oder im Chemieunterricht nicht machen kann. Im Klartext heißt dies, man muss nicht immer einen Haufen Geld für Nachhilfe ausgeben, denn auf YouTube gibt es auch ein paar, die die Themen gut erklären können.

Von Timo Laue und Nils Ackermann

Anmerkung:Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Rubriklistenbild: © Screenshot: Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.