Krypto-Messenger

Threema nun auch am PC nutzbar

+
Der Krypto-Messenger Threema hat - vorerst nur in der Android-Version - nun auch einen Web-Ableger für Vielschreiber. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Nach WhatsApp bietet auch Threema eine Desktop-Version an. Wenn auch nur für Nutzer der Android-App. Doch die können nun am PC in einem eigenen Fenster mit Freunden chatten.

Pfäffikon (dpa/tmn) - Der Krypto-Messenger Threema lässt sich nun auch am PC nutzen. Dabei wird - ähnlich wie bei Whatsapp Web - das Smartphone mit dem Browser über eine verschlüsselte Verbindung verknüpft.

Nutzer müssen die Webseite https://web.threema.ch/ aufrufen und einen QR-Code mit dem Smartphone scannen. Sie haben dann vollen Zugriff auf Unterhaltungen, Kontakte und gespeicherte Medien. Vorerst ist die Web-Version nur für Nutzer der Android-App (Version 3.0) verfügbar. Unterstützt werden die Browser Chrome, Firefox und Opera. Weitere Plattformen sollen folgen.

Die Verbindung setzt dabei auf Datensparsamkeit, wie das Unternehmen erklärt. Smartphone und Browser kommunizieren direkt und ohne zwischengeschaltete Server miteinander. Wenn sich beide Geräte im gleichen Netzwerk befinden, werden die Daten intern im Netzwerk übertragen.

Webseite Threema Web

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.