Top-Suchbegriffe der Welt erkunden

Auf der rotierenden Weltkarte können Nutzer ein Land anklicken und so die beliebtesten Suchbegriffe der Region erfahren. Foto: Global Trend Tracker

Sternschnuppen sind es in Deutschland. US-Promi Kim Kardashian ist es in Polen. Und die Mysterie-Serie "Pretty Little Liars" gehört zu den Top-Google-Suchbegriffen in den USA. Wer wissen will, was im Netz gerade angesagt ist, der ruft den Global Trend Tracker auf.

Manchester (dpa/tmn) - Was interessiert die Welt? In Deutschland sind das Anfang August vor allem die erste elektrische Ampel, Lenny Kravitz und Hiroshima. Die österreichischen Nachbarn wollen dazu auch weitere Infos zu Reality TV oder Konstantin Wecker. Das sind zumindest die häufigsten Suchbegriffe, die Nutzer in diesen Ländern in die Eingabezeile der Suchmaschine Google eingeben. Sichtbar wird das auf dem Global Trend Tracker des Infografik-Dienstleisters NeoMam Studios aus dem englischen Manchester.

Auf einer rotierenden Weltkarte werden die jeweils beliebtesten Suchbegriffe der meisten Länder angezeigt, per Klick auf das Land gibt es eine detailliertere Auflistung der Suchinteressen. Wer wiederum auf einen Suchbegriff klickt, bekommt auch gleich noch Suchergebnisse zum Thema anzeigt. Die 3D-Infografik lässt sich auch in andere Webseiten einbetten.

Infografik: Suchtrends im Internet

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.