Tricks für Windows: Text mit ClearType besser lesbar

Mit ClearType lassen sich Texte auf Windows-Rechnern besser darstellen. Foto: dpa-infocom

Die Schrift zu klein, die Buchstaben unscharf, die Frustration groß. Wenn Texte auf Windows-Rechnern schwer zu lesen sind, kann die Aktivierung von ClearType helfen. Die Software befindet sich bereits auf Windows-Rechnern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Texte erscheinen auf modernen Bildschirmen in der Regel gut lesbar. Allerdings nicht immer: Manchmal sind Textpassagen unscharf. Dann kann Windows ClearType weiterhelfen. Es macht Schriften auf Windows-Rechnern besser lesbar. Bei Bedarf einfach aktivieren.

Um ClearType auf dem eigenen Windows-Rechner einzurichten, per Startmenü oder Charms-Leiste nach ClearType suchen. Anschließend einen Haken bei der Option "ClearType einschalten" setzen, dann auf "Weiter" klicken. Anschließend werden verschiedene Schriftzüge dargestellt, dabei unterscheidet sich jede Darstellung durch unterschiedliche ClearType-Parameter. Man wählt einfach die jeweils am besten lesbare Ansicht. Auf diese Weise stellt das System die ClearType-Optimierung automatisch ein.

Nach einem abschließenden Klick auf "Fertig stellen" ist die Anzeige optimiert. Das funktioniert, indem der Monitor die nebeneinander liegenden Sub-Pixel für Rot, Grün und Blau dazu nutzt, das Schriftbild durch Einfügen von Schattierungen zu glätten.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.