Vorsicht vor Chat-Nachricht

Wieder Trojaner auf Facebook unterwegs

+
Dubiose Links in Nachrichten sollten Facebook-User genau unter die Lupe nehmen, bevor sie sie anlicken.

Berlin - Schon wieder sorgt ein Trojaner auf Facebook für Ärger. Wie auch in den vergangenen Wochen ist der Virus als (Chat-)Nachricht von Freunden getarnt, ohne dass diese überhaupt davon wissen.

Die Nachricht beginnt oft mit einem Herz oder Smiley und verweist dann auf einen Link zu einer externen Internetseite. Öffnet man den Link, kann man eine Datei herunterladen oder ausführen. Sobald man die Datei ausführt, hat man sich den Trojaner auch schon eingefangen. In diesem Fall verschickt der Virus die Nachricht an die eigene Freundesliste - ein gelungener Schneeballeffekt.

Erst im Mai hat ein Trojaner bei Facebook für Schlagzeilen gesorgt. Microsoft warnte damals vor einem Virus, der die Nutzerprofile von Facebook kaperte und selbstständig agieren konnte. Die Schadsoftware tarne sich als Erweiterung für die Browser Chrome und Firefox, teilte das Unternehmen damals in einem Blogeintrag mit. Nach der Installation übernehme sie quasi die Kontrolle über das jeweilige Profil. Auf infizierten Systemen suche der Trojaner nach dem Facebook-Profil des Nutzers und könne dort zahlreiche Schritte ausführen, zum Beispiel Freunde zu Gruppen einladen, Beiträge posten, teilen, mit Freunden chatten und Seiten „liken“.

Facebooks Konkurrenz: Soziale Netzwerke im Überblick

Facebooks Konkurrenz: Soziale Netzwerke im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.