gfu-Umfrage

TV-Zuschauer entwickeln sich zu eigenen Programmdirektoren

+
Viele Fernsehzuschauer nutzen inzwischen die Angebote der Online-Mediatheken, TV-Apps und Streaming-Dienste, wie eine Umfrage der Branchengesellschaft gfu ergab. Foto: Kay Nietfeld

Früher sappten viele TV-Nutzer von Sender zu Sender bis sie einen Film oder eine Sendung nach ihrem Geschmack gefunden hatten. Doch die Zeiten haben sich geändert. Der moderne Konsument bestimmt selbst, wann er welches Format schaut. Das zeigt eine Umfrage.

Berlin (dpa) - TV-Zuschauer sehen laut einer Studie der Branchengesellschaft gfu zunehmend unabhängig von der jeweiligen Ausstrahlungszeit der Sender fern. Befeuert werde die Entwicklung auch durch das wachsende Angebot von Streaming-Diensten, hieß es nun.

Bereits 43 Prozent der Befragten bestimmen demnach selbst, wann sie eine Sendung schauen. Der Trend werde vor allem von der Altersklasse der 16- bis 39-Jährigen geprägt, sagte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu. Die Zeitautonomie sowie die Popularität von Serien, die gern in einem Stück gesehen werden, seien dabei entscheidende Faktoren.

Erstmals liegt demnach die Nutzung von Videos auf Abruf (Video on Demand) vor den Angeboten aus den Mediatheken. Führten im letzten Jahr noch die Mediatheken, seien es dieses Jahr mit 63 Prozent die VoD-Anbieter (Mediatheken: 52 Prozent).

Bei den Streaming-Anbietern rangiere in Deutschland dabei Amazon Prime mit 74 Prozent auf dem Spitzenplatz, gefolgt von Netflix (58 Prozent) und Google Play (27 Prozent). Der einzige deutsche Anbieter Maxdome kommt der gfu zufolge mit 15 Prozent auf Platz sechs. Vor zwei Jahren noch sei das Verhältnis relativ ausgeglichen gewesen, sagte Kamp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.