Neue Studie veröffentlicht

Jeder fünfte Deutsche liest E-Books

+
Eine neue Studie zeigt, dass jeder fünfte Deutsche E-Books liest. Am liebsten auf dem Notebook oder PC.

Berlin - Eine repräsentative Umfrage belegt: Elektronische Bücher finden großen Anklang bei den Lesern. Der E-Reader dagegen schneidet in der aktuellen Studie nicht ganz so gut ab.

Jeder fünfte Verbraucher in Deutschland (21 Prozent) liest einer Umfrage zufolge heute bereits elektronische Bücher. Weitere 27 Prozent der Verbraucher könnten sich vorstellen, in Zukunft E-Books zu lesen, hieß es in einer am Dienstag in Berlin veröffentlichten repräsentativen Untersuchung des IT-Branchenverbandes Bitkom. Demnach gibt es zwischen den Geschlechtern sowie zwischen verschiedenen Altersgruppen nur geringe Unterschiede in der Neigung zur Lektüre von Büchern in elektronischer Form.

Am häufigsten nutzten Verbraucher Computer oder Notebooks zum Lesen elektronischer Bücher (77 Prozent) und nicht spezielle Lesegeräte - sogenannte E-Reader, hieß es in der Umfrage. Hintergrund könne sein, dass in vielen Fällen elektronische Bücher nach dem Kauf im Internet zunächst auf einen Computer geladen, bevor sie dann auf ein elektronisches Lesegerät übertragen werden.

Mehr als jeder Zweite nutzt Smartphone als Lesegerät

58 Prozent nutzen ihre Smartphones als Lesegeräte, 21 Prozent Tabletcomputer, wie es in der Befragung hieß. Nur 18 Prozent der Verbraucher hingegen lesen elektronische Bücher mit E-Readern. Für die Untersuchung befragte das Marktforschungsunternehmen Aris im Auftrag von Bitkom rund 2500 Verbraucher ab 14 Jahren.

Neben dem Geschäft mit elektronischen Büchern wächst auch der Handel mit herkömmlichen Büchern über das Internet, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Im vergangenen Jahr hätte 21,1 Millionen Verbraucher ab zehn Jahren das Internet für den Kauf von Büchern genutzt. Dies sei rund ein Viertel mehr als noch vor fünf Jahren.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.