Update

So umgeht das neue WhatsApp-Feature die Stummschaltung

München - Keine wichtigen Nachrichten mehr im Gruppenchat trotz Stummschaltung verpassen - dafür hat der Messenger WhatsApp im neuen Update eine Lösung gefunden.

Die Stummschalt-Funktion von Gruppenchats in WhatsApp ist Freund und Feind zu gleich. Zwar kann man überflüssige Nachrichten leichter ignorieren, aber genauso leicht verpasst man die Nachrichten, die einen betreffen. Mit dem neuen Update wird hier Abhilfe geschaffen. Ab sofort kann man andere Gruppenmitglieder in einer Nachricht markieren.

Dazu setzt man einfach ein @-Zeichen vor den Namen der entsprechenden Person. Sie erhält dann trotz Stummschaltung eine Nachricht. Praktisch - vorausgesetzt, man wird nur tatsächlich bei relevanten Fragen markiert. Sonst wird der Gruppenchat nämlich wieder eins: nervig.

Übrigens: Mit dem Update könnte auch der heiß ersehnte GIF-Support kommen. Dann können die animierten Bildchen auch endlich via WhatsApp verschickt werden.

Zuletzt sorgte WhatsApp mit der Änderung seiner Nutzungsbedingungen für aufsehen. Aufgepasst, auf einigen Geräten kann man WhatsApp bald nicht mehr verwenden. Gleichzeitig positioniert sich Google mit seiner App "Allo" für einen Angriff auf den beliebten Messenger.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.